Esra Akkaya
Fotocredit:
Esra Akkaya

Esra Akkaya

Esra Akkaya ist im Vorstand von bi’bak e.V., einem Projektraum mit Sitz in Berlin, mit einem Fokus auf transnationale Narrative, Migration, globale Mobilität und ihre ästhetischen Dimensionen.
Seit September 2020 betreibt bi'bak das Kino-Experiment SİNEMA TRANSTOPIA im Haus der Statistik. SİNEMA TRANSTOPIA untersucht Kino als sozialen Diskursraum, als Ort des Austauschs und der Solidarität. SİNEMA TRANSTOPIA bringt diverse soziale Communities zusammen, verknüpft geographisch entfernte und nahe Orte, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und dezentriert einen eurozentristischen Blick durch transnationale, (post-)migrantische und postkoloniale Perspektiven.
Esra promoviert in Französischer Philologie an der Freien Universität Berlin. Ihre Dissertation wird von Prof. Dr. Susanne Zepp betreut und vom Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk gefördert.

Mehr Infos: https://bi-bak.de

Event / Veranstaltung