Kutlu Yurtseven
Fotocredit:
Kutlu Yurtseven

Kutlu Yurtseven

Kutlu ist da wo Widerstand und Poesie zusammenkommen, Solidarität und Menschlichkeit dem Hass die Stirn bieten – Ob in Schulen, Tschechien, Venezuela, IItalien, Bolivien, die Türkei, Luxemburg, Frankreich und jetzt auch Kuba – Die Microphone Mafia und Kutlu erreichen die Herzen und erobern die Bühnen!

Seit 2007 reist die Microphone Mafia, mit der Auschwitz–Überlebenden Esther Bejarano und ihrem Sohn Joram Bejarano, mit jährlich bis zu 100 Konzerten, durch die Städte und gemeinsam leisten sie dabei moderne Erinnerungsarbeit, die emotional, empathisch ist und vor allem von Entschlossenheit zeugt. Seit fast 30 Jahren ist Kutlu auf seiner Reise durch die Welt mit Musik, Politik, Projekten und Workshops.
Seit vier Jahren als Schauspieler in den Theaterstücken von David Nuran Calis, Lücke – Glaubenskämpfer – Istanbul, der sogenannten Keupstrassentrilogie. Die Lücke, ist mit über 100 Aufführungen und über 20.000 BesucherInnen, das erfolgreichste Stück des Schauspiels Köln.
Die Verleihung des Giesbert Lewin Preises für die Arbeit als Bejarano und Microphone Mafia und des Kurt-Hackenberg-Preises 2014 für politisches Theater für „Die Lücke – Ein Stück Keupstr.“, zeugen von der öffentlichen Anerkennung seines Engagements.