Zumreta Sejdovic
Fotocredit:
Christian Bartsch

Zumreta Sejdovic

Zumreta Sejdovic baut seit 2015 die Anlaufstelle Romani Kafava in Wilhelmsburg auf. Unter anderem Erfahrungen mit Rassismus und gesellschaftlicher Ablehnung haben Zumreta Sejdovic motiviert, aktiv zu werden und über sich und ihre Erfahrungen, ihre Traditionen und ihre Wünsche zu sprechen. „Ich möchte, dass alle Menschen etwas über uns erfahren und sehen, dass wir auch Menschen sind wie sie.“
Sie ist in Montenegro geboren und aufgewachsen, im Zuge der Jugoslawien-Kriege wurde ihr Haus zerstört und es begann ein langer Irrweg durch Europa, der sie schließlich nach Hamburg führte. Seit Jahren kämpfte sie, wie zahlreiche andere Geflüchtete in Deutschland, gegen den Jahrzehnte anhaltenden „Duldungsstatus“, der Menschen den Zugang zu elementaren Rechten verwehrt. Vor einem Jahr hat sie nun einen positiven Asylbescheid erhalten und wartet seitdem auf ihren Pass.


Mehr Infos: https://www.facebook.com/romanikafava/

Event / Veranstaltung