slowly burning

/// Uraufführung/// "Slowly Burning" feiert im Rahmen von fluctoplasma seine Weltpremiere. Das Stück setzt sich mit dem Erleben und den Widrigkeiten der Migration auseinander - ohne Worte, aber mit emotionaler Tiefe. Das ist die Sprache des Jazz. Eine Sprache, die sich immer wieder selbst erneuert und allen Raum zum Ausdruck bietet. Die musikalischen Gespräche zwischen Samantha Wright (Klarinette) und Nikos Titokis (Piano) zeugen von einmaliger Kreativität, Respekt und Freiheit, Kraft und Sensibilität.

Das Video ist noch nicht verfügbar.