Musik
Musik

Blue Burning - Abschlusskonzert (21:00)

DE
Westwerk
Halle
mediatheks

Kutlu Yurtseven gründete 1989 mit seinem Freund aus Schul- und Kindertagen Rossi (Rosario  Pennino) die Microphone Mafia. Seit fast 30 Jahren musizieren sie mit wechselnden Besetzungen und Partnern aus der migrantischen und kölschen Musikszene durch Deutschland, Europa und die ganze Welt. Seit 2007 reist die Microphone Mafia mit der Auschwitz–Überlebenden Esther Bejarano und ihrem Sohn Joram Bejarano mit jährlich bis zu 100 Konzerten durch die Städte. Gemeinsam leisten sie dabei moderne Erinnerungsarbeit, die emotional, eindringlich und empathisch ist. Die Verleihung des Giesbert Lewin Preises für die gemeinsame Arbeit von Esther Bejarano und Microphone Mafia und des Kurt-Hackenberg-Preises 2014 für das politische Theaterstück „Die Lücke – Ein Stück Keupstraße“ am Schauspiel Köln, zeugen von der öffentlichen Anerkennung seines Engagements. Wir freuen uns auf ein brennendes blue burning Abschlusskonzert mit Microphone Mafia!

Hinweis für alle, die vor Ort aufschlagen: Bitte entschuldigt, dass wir aufgrund von Corona-Hygienebestimmungen leider keine Bar- und Toilettennutzung im Westwerk anbieten können.

Kutlu Yurtseven, geboren 1973, ist Gründungsmitglied von Microphone Mafia, rappt auf Türkisch und Deutsch. Nach den NSU-Anschlägen Beteiligung an der Initiative Keupstraße Ist Überall und Mitwirkung am Theaterstück Die Lücke des Kölner Schauspiels. Arbeitet als Ganztagskoordinator an einer Schule.

Foto copyright:
Microphone Mafia