Diskurs
Diskurs

Das Archiv als Sichtbarmachung der Wunden

DE
Zentralbibliothek Hamburg
Schülerlounge
livestream

Was erzählten Erinnerungen, wenn sie sprechen könnten? Objekte und damit verbundene Erfahrungen sind Pfeiler für persönliche und gesellschaftliche Erinnerungskultur und Identität. Das Dokumentationszentrum für Migration (DOMID e.V.) spricht mit einem Zeitzeugen jüngerer deutscher Geschichte und der damit einhergehenden Verantwortung, eine Lebensgeschichte zu bewahren.

Bengü K. Schuster ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland (DOMiD) und dort für die Sammlungserweiterung  zuständig. DOMiD sammelt, bewahrt und stellt Zeugnisse zur Geschichte der Migration in Deutschland aus. Die bundesweit einzigartige Sammlung umfasst derzeit mehr als 150.000 Objekte, Dokumente und Interviews.

Thomas Nguyễn ist Leihgeber von DOMID, der einen der wichtigsten Bestände von Erinnerungsstücken über die Cap Anamour und vietnamesische Boat People gestiftet hat.

Image copyright:
DOMiD-Archiv, Köln