Bildende Kunst
Bildende Kunst

Künstler*innengespräch Christine Brey

DE
Fluctoplasma.com
livestream

Christine Brey beschäftigt sich mit Ungewissheit, Lüge und Identität von Herkunft und Heimat. In ihren Werken zeigt sie diese nicht als konkreten Ort, sondern interpretiert diese Fragen als Zustand von Sinnlosigkeit und Verlorenheit. Ein Zustand, der der Hölle gleicht.

Christine Brey lebt und arbeitet als visuelle Künstlerin in Hamburg. Sie studierte visuelle Kommunikation in Süddeutschland und Illustration in Hamburg. Ihre Werke wurden bereits weltweit ausgestellt und waren abgesehen von Deutschland in Italien, Österreich, Kolumbien, Marokko und Frankreich zu sehen. Neben Raum- und Textinstallationen sowie Objekten, beinhaltet ihre Arbeit vorwiegend Zeichnungen mit Grafit auf Papier und Bristol. Die Werke zeigen eine Auseinandersetzung mit philosophischen Grundsatzfragen und der Identifikation mit dem Selbst – das Selbst für sich alleine stehend, aber vor allem innerhalb zwischenmenschlicher Beziehungen und der Gesellschaft.

Foto copyright:
privat