Literatur
Literatur

Lyriklesung und Gespräch (16:00)

ARB/EN
Zentralbibliothek Hamburg
Großer Veranstaltungsraum
mediatheks

Lyrisch, kraftvoll, poetisch: der palästinesisch-schwedische Dichter Ghayath Almadhoun erzählt in seinen Texten von Damaskus und wie die Welt plötzlich Kopf steht, von einem Raubtier namens Mittelmeer und einem alten, jungen Europa. Komm mit in eine Welt der Silben und Sprachen, verlier Dich in stechenden Erinnerungen! Die Lesung von einem Gespräch begleitet. Moderation: Lubi Barre.

Ghayath Almadhoun ist ein palästinensischer Dichter, 1979 in Damaskus geboren, der seit 2008 in Stockholm lebt. Er schreibt auf Arabisch und hat vier Gedichtbände veröffentlicht, das letzte, Adrenalin, erschien 2017. Seine Arbeiten wurden in viele Sprachen übersetzt und in die Arbeiten anderer Künstler*innen wie Jenny Holzer oder Blixa Bargeld integriert. Er ist aktuell Artist in Residence des DAAD Artists-in-Berlin Programms.

Foto copyright:
Jef Van Eynde