Festival

2021

Besucher*innenhinweise

fluctoplasma ist Hamburgs Festival für eine diverse Stadtgesellschaft. Mittels der Kunst erforschen wir, wie ein solidarisches Zusammenleben in Vielfalt gelingen kann. Um Deinen Besuch im Rahmen des Festivals auch unter den aktuellen Umständen, ob analog oder digital, so reibungslos und visionär wie möglich zu gestalten, haben wir hier einige Hinweise für Dich bereitgestellt. Falls Du zu den Hinweisen Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge, melde Dich gerne: Kontakt

COVID-19

Um Deine Sicherheit und die Gesundheit aller Teilnehmenden in analog durchgeführten Veranstaltungen zu wahren, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Abstandsregel von 1,5 Metern Pflicht. Unsere Spielorte haben nach bestem Wissen und Gewissen die für sie geltenden Sicherheitshinweise umgesetzt. Bitte folge den Hygiene- und Sicherheitshinweisen vor Ort und beachte die entsprechenden Hausordnungen.
Wir werden diese Information laufend nach den je geltenden Bestimmungen aktualisieren.

2G/3G-Regelung

Für fast alle unsere Spielorte und Veranstaltungen gilt die 3G-Regelung. Dies bedeutet, dass wir einen Nachweis von Dir über die vollständige Impfung, die Genesung einer Corona-Infektion oder einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, brauchen.
Eine Ausnahme ist die plattform-Bühne im Ernst Deutsch Theater. Dort gilt die 2G-Regelung. Dies bedeutet, dass Du die Veranstaltungen dort nur mit einem Nachweis über die vollständige Impfung gegen Corona oder einen Nachweis über die Genesung von einer Corona-Infektion besuchen kannst. Wir bitten dafür um Verständnis!

Inhaltsnotiz und Triggerwarnung

Einige der Themen, mit denen wir uns bei fluctoplasma gemeinsam mit Dir auseinandersetzen möchten, können Wunden öffnen, Trauma wecken, schwierige Erinnerungen und andere negative Reaktionen auslösen.

Es geht unter anderem um die Themen

  • Rassismus, Queerfeindlichkeit, Ableismus, Sexismus, Altersdiskriminierung, weitere Diskriminierungsformen
  • Rechter Terror, rassistische Morde, Tod
  • Staatliche Repression, Polizeigewalt
  • Verarbeitung und Erwähnung körperlicher, seelischer oder sexualisierter Gewalt und Traumata
  • Krieg- und Fluchterfahrungen
  • Mental health challenges

Bitte höre daher in Dich hinein, ob Du bereit bist, Dir die ein oder andere Veranstaltung anzuschauen.

Spielorte

Bücherhallen/Zentralbibliothek
Hühnerposten 1, S- und U-Bahn Hauptbahnhof

Kölibri / GWA St. Pauli
Hein-Köllisch-Platz 12, S-Bahn Reeperbahn

Ernst Deutsch Theater
Friedrich-Schütter-Platz 1, U-Bahn Mundsburg
plattform-Bühne, Eingang über Ulmenau

Westwerk

Admiralitätsstraße 74, S-Bahn Stadthausbrücke, U-Bahn Rödingsmarkt

Thalia Gaußstraße
Gaußstraße 190, S-Bahn Altona

Barrierefreiheit

Unsere Spielstätten sind weitgehend barrierefrei zugänglich. Bitte wende Dich bei Bedarf an die Festivalmitarbeiter*innen vor Ort. Sie unterstützen Dich gerne mit Hinweisen zur Barrierefreiheit an den jeweiligen Spielorten.
 
Unsere Veranstaltungen finden zumeist auf Deutsch und/oder Englisch statt. Die Veranstaltungssprache findest Du in der Programmankündigung. Leider haben wir im Moment aus Kapazitätsgründen keine Möglichkeit, für alle Events Übersetzungen anzubieten. Danke für Dein Verständnis.

Wenn Du Fragen oder Anregungen zur Barrierefreiheit hast, kontaktiere uns gerne per E-Mail: info@fluctoplasma.de

Tickets

In diesem Jahr bieten wir Dir ein flexibles Ticketmodell an, bei dem Du nach Selbsteinschätzung zwischen je drei Beträgen wählen kannst.

Einzeltickets für die Veranstaltungen kannst Du direkt über den Link beim jeweiligen Programmpunkt kaufen.

Du kannst auch direkt ein Ticket für mehrere Veranstaltungen erwerben. Diese Tickets findest du hier:
5er Ticket
10er Ticket

In der fault lines Mediathek kannst Du mit einem Ticket alle live gestreamten Veranstaltungen noch einmal nachgucken und viele zusätzliche Beiträge entdecken.

Fault Lines

fault lines bedeuten für uns Bruch, Reibung, Verwerfung. Mit fault lines wollen wir mit ambivalenten Themen und aufstrebenden Diskursen die Oberflächen der heutigen Gesellschaft aufbrechen.

fault lines ist eine Reise zwischen 5 Pfaden, von denen sich jeder mit einem speziellen Themengebiet beschäftigt, welches durch Bruchlinien in der Gesellschaft entstanden ist.

the price of identity
Im Themengebiet the price of identity beschäftigen wir uns mit der eigenen Auseinandersetzung, der Reibung zwischen Individuum und Gesellschaft, Geschlechtergerechtigkeit und intergenerationalen Konflikten. Wie viel sind wir bereit für unsere Identität zu zahlen, für unsere eigene Geschichte, unsere Narration?

radical growth spurts
radical growth spurts ist alles andere als gentle. Wir sind rebellisch, radikal und poetisch – die Auswüchse von morgen. Wir sind kein Unkraut und falls doch, dann gewöhn' dich dran. Wir wollen eine musikalische Anarchie, den revolutionären Moment, Respekt für die Menschheit. Das ist unser Anspruch an die Zukunft.

reconstituting space
Wir wollen den urbanen Raum neu verhandeln, beschreiben und definieren. Der Boden unter unseren Füßen wird oft als stabil gedacht, wir sehen ihn aber als flexibel, bewegbar und veränderbar. Wir machen uns den urbanen Raum zu eigen. Marginalisierte Communities schreiben ihre Narrative in die veralteten Architekturen und beeinflussen die Kakophonien der Stadt. 

unheard voices
In der Rubrik unheard voices präsentieren wir euch Newcomer, neue Künstler*innen und diverse Perspektiven. Unter unheard voices findest du Kunst und Diskurs, der nicht dem Mainstream entspricht. Hier machen wir Menschen und Themen sichtbar, die sich mit schwarzem Feminismus und Mutterschaft, neurodiversen Auseinandersetzungen, LGBTQ+ und BI_PoC, Mental Health und den unterdrückten Ängsten einer Gesellschaft beschäftigen. 

power in perspectives
In P’n'P wollen wir hegemoniale Narrative reflektieren, um die eigene Biografie zu differenzieren und eine eigene Perspektive dieser fremden Version der Vergangenheit zu erzählen. Wir sehen Macht im Verstehen, Kreieren und Transformieren der eigenen Perspektive über ästhetische Mittel.

Code of Conduct

fluctoplasma ist ein Kunstfestival, das sich mit den Mitteln der Kunst für einen diversitätssensiblen Perspektivenwechsel in einer von Migration geprägten Gesellschaft einsetzt.

Alle Künstler*innen, Sponsor*innen, Kurator*innen, freiwillige Helfer*innen und Besucher*innen sind aufgefordert, dem nachfolgenden Code of Conduct zuzustimmen. Damit möchten wir über den gesamten Zeitraum des Festivals eine sichere, diskriminierungsfreie Umgebung für Alle, unabhängig von Genderidentität und -ausdruck, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter, körperlicher Erscheinung, Religion, Race oder ethnischer Zugehörigkeit, schaffen und gewährleisten.
Das Festivalteam wird sicherstellen, die genannten Punkte in vollem Umfang durchzusetzen. Belästigungen und Übergriffe jedweder Art werden nicht toleriert.

UNAKZEPTABLES VERHALTEN

1. Missbrauch, einschließlich Drohungen, Versuchen und Handlungen, die Schaden oder Verletzung verursachen.

2. Gewalt: Anstiftung zu physischer sowie psychischer Gewalt oder die Anwendung absichtlicher Gewalt, um einer Person, einer Gruppe oder einem Eigentum Schaden zuzufügen.

3. Diskriminierung jeglicher Art.

4. Belästigung: Alle verbalen oder Online-Kommentare, Verhaltensweisen oder Handlungen, die von einer Person oder Gruppe als unerwünscht, peinlich, demütigend oder erniedrigend erachtet werden.

5. Drohungen: Jede Handlung, Geste oder Sprache, die den beabsichtigten Schaden einer anderen Person, Gruppe oder eines anderen Eigentums unterstellt oder direkt kommuniziert.

6. Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeiten: Kommentare, Verhaltensweisen oder Handlungen, die demütigend, beleidigend, traumatisch, herabwürdigend oder auf andere Weise die Würde und/oder das Wohlbefinden einer Person oder einer Gruppe aufgrund einer zugeschriebenen, einer ethnischen oder Race-Identität beeinträchtigen.

7. Anti-muslimischer Rassismus und andere religionsbezogene Diskriminierungen: Kommentare, Verhaltensweisen oder Handlungen, die die Religion oder Religionszugehörigkeit einer Person demütigen, beleidigen, traumatisch herabsetzen oder auf andere Weise beeinträchtigen.

8. Sexismus und Homophobie: Kommentare, Verhaltensweisen oder Handlungen, die das Gender oder die Genderidentität einer Person demütigen, beleidigen, traumatisch herabsetzen oder auf andere Weise beeinträchtigen. Kommentare, Verhaltensweisen oder Handlungen, die als Aufforderung zu unerwünschten sexuellen Gefälligkeiten oder als Platzierung unerwünschter sexueller Handlungen wahrgenommen werden können.

9. Besitz/Mitführung illegaler Drogen und/oder Waffen.

10. Verhaltensweisen, die in irgendeiner Weise das Festival unterbrechen oder Chaos verursachen.


Verstöße melden

Wenn Du belästigt wirst, bemerkst, dass jemand anderes belästigt wird oder andere Bedenken hast, wende Dich bitte an ein Mitglied des fluctoplasma Festivals. An jedem Ort und zu jeder Zeit während des Festivals kannst Du im Notfall unser Team per Telefon kontaktieren.

Für anonyme Meldungen steht Dir unser Kontaktformular zur Verfügung.


KONSEQUENZEN

Im Falle eines Verstoßes gegen den Verhaltenskodex hat das Festivalteam in Abstimmung mit den jeweiligen Hausrechtsinhaber*innen das Recht, Besucher*innen vom Festival zu entfernen oder andere Konsequenzen vor Ort zu verhängen. Eintrittsgelder und andere Unkosten werden in diesem Fall nicht erstattet.

FAQ

Wie komme ich zum fluctoplasma Festival?

Wenn Du in Hamburg bist, kannst Du all unsere Spielstätten mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Personennahverkehr erreichen. Dazu haben wir bei allen Spielstätten die genaue Adresse und die nächste U- oder S-Bahnstation vermerkt.

Online hast Du uns bereits gefunden :-)

Welche Hygieneregeln gelten beim fluctoplasma Festival?

Die aktuell geltenden Hygieneregeln für all unsere Spielstätten findest Du unter Covid-19 auf dieser Seite.
Generell gelten die üblichen AHA-Regeln.
Außerdem möchten wir Dich bitten, vom Besuch der Präsenzveranstaltungen abzusehen, wenn Du Dich krank fühlst. Dafür kannst Du das Programm jederzeit in der Mediathek vom Bett aus verfolgen.

Wie sieht es mit Essen und Trinken auf euren Veranstaltungen aus?

Alle Spielorte liegen sehr zentral, sodass Du in der nahen Umgebung etwas zu essen und trinken findest.
Ob unsere Spielorte selbst gastronomische Angebote bereithalten, wird sich erst in den nächsten Wochen entscheiden und wir halten Dich hier auf dem Laufenden.
Selbstverständlich kannst Du gerne Deine Trinkflasche mit Wasser mitbringen.

Ich habe mein Ticket verloren! Was kann ich tun?

Bitte prüfe noch einmal Dein E-Mail-Postfach. Vielleicht ist es in den gelöschten E-Mails oder im Spamordner noch zu finden. Ansonsten melde Dich über unser Kontaktformular.

Ich bin verhindert und kann leider doch nicht kommen. Kann ich mein Ticket stornieren? Oder auf eine andere Person übertragen?

Die Tickets sind nicht übertragbar. Allerdings hast Du die Möglichkeit, bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn das Ticket zu stornieren. In besonderen Fällen ist auch eine Stornierung nach den 48 Stunden möglich. Bitte wende Dich dazu an info@fluctoplasma.com.

Die Veranstaltung, die ich besuchen möchte ist ausverkauft. Was kann ich tun?

Sollte es keine Präsenztickets mehr für Deine gewünschte Veranstaltung geben, kannst Du vielen Veranstaltungen auch über unsere Mediathek per Livestream folgen.
Es lohnt sich jedoch auch immer einfach bei den Veranstaltungen vorbeizukommen.
Mit etwas Glück wurde ein Ticket zurückgegeben und der Platz ist wieder frei.

Warum muss ich mich mit einem 5er oder 10er Ticket für die Veranstaltungen registrieren?

Auf Grund von Corona ist die Platzkapazität an allen Spielorten stark eingeschränkt. Um möglichst vielen Menschen einen Besuch zu ermöglichen und einen Überblick über die verfügbaren Plätze zu haben, ist eine Anmeldung für die einzelnen Veranstaltungen auch mit einem 5er oder 10er Ticket nötig.

Ist nach 96 Stunden alles vorbei?

Das Festival selbst dauert leider wirklich nur 96 Stunden, aber unsere Vision wirkt weit darüber hinaus. Wenn Du Dich vorher und nachher weiter mit Kunst und Diversität auseinandersetzen willst: Suche z.B. bei Instagram oder Facebook nach #diversität, #rassismus #antirassismus #blacklivesmatter, #alllivesmatter oder informiere Dich über die Bundeszentrale für politische Bildung oder das 360° Programm der Kulturstiftung des Bundes.

Kann ich mithelfen?

Ja! Wenn Du Dich im Rahmen des diesjährigen Festivals als ehrenamtliche Helfer*in einbringen möchtest, melde Dich gerne direkt bei uns unter info@fluctoplasma.com. Wir freuen uns auf Dich!

Ich habe noch eine andere Frage, an wen kann ich mich wenden?

Für weitere Fragen stehen wir Dir gern zur Verfügung. Bitte schreibe uns eine Mail an info@fluctoplasma.com oder nutze hierfür unser Kontaktformular.

Förderer, Spielorte und Kooperationspartner

Das Festival wird durch großzügige Förderer unterstützt. Wir bedanken uns bei der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem 360° Programm der Kulturstiftung des Bundes.
Ein großer Dank gilt außerdem all unseren Spielorten, Kooperationspartnern und Sponsoren für die tolle Zusammenarbeit.

No items found.

Förderer

Spielorte

Kooperationspartner

Sponsoring